Skalierte Agilität und der Sprung aus dem Hamsterrad

Dec 6, 2017 · Zürich, Switzerland

Skalierte Agilität bedeutet: "Im Grossen Leben, was im Kleinen funktioniert". Passende Strukturen unterstützen Business und IT in der konkurrierenden Umsetzung von Sanierung und Innovation. Dabei führt das Managen aller Abhängigkeiten mittelfristig zu Verbindlichkeit. In einem Umfeld mit rund 100 Mitarbeitern in mehreren Teams sorgt die Skalierte Agilität - unter Einhaltung der agilen Prinzipien – für eine vertikale und horizontale Koordination und ermöglicht der Organisation folgendes übergeordnetes Ziel zu erreichen: "Überall einfach zum Bahnticket durch individuelle Beratung und persönliche Lösungen für vielfältige Kunden". Das Projekt Sanierung Vertriebssysteme (SVS) saniert alle SBB-Verkaufskanäle mit rund 100 Mio. Tickets pro Jahr hin zur Selbstbedienung und zur Beratung am Point of Sales. Die Skalierte Agilität nutzt auf allen Ebenen dieselben Elemente und Prinzipien zur Reduktion der Komplexität und basiert auf einer postheroischen Führung. SVS springt aus dem Hamsterrad, definiert eigene, klare Spielregeln in ihrem Arbeitsrahmen und entwickelt sich emergent weiter.

Erlebe einen interaktiven Vortrag zu den kritischen Erfolgsfaktoren der Skalierten Agilität. Das Publikum definiert die Reihenfolge der Themen und hat die Möglichkeit das Referat zu unterbrechen und zum nächsten Thema zu wechseln. Folgende sechs Themen stehen zur Auswahl:

• Aufbauorganisation: Wie wichtig sind Strukturen in einem skalierten agilen Umfeld?

• Qualität: Wie wird eine Qualitätskultur etabliert?

• Anforderungsmanagement: Wie werden Themen priorisiert und zur Umsetzung gebracht?

• Commit: Wie beeinflussen die Verbindlichkeit und Kompetenzen das Vertrauen und die Konfliktkultur?

• Führung/Leadership: Wie sieht Führung in der Selbstorganisation aus?

• Ablauforganisation: Welchen Stellenwert haben Prozesse im agilen Umfeld?

Referenten

Claude Baumann ist seit 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen im Softwareentwicklungsumfeld unterwegs. Begonnen mit SW-Engineering für Bibliotheken, Banken, öffentlicher Verkehr und weitere Branchen. Später während mehreren Jahren in der Projektleitungen von Softwareentwicklungprojekten im nationalen und internationalen Umfeld tätig. Danach während fünf Jahre verantwortlich für die fachliche Führung und die Steuerung von Architektur, Qualität und Engineering für einen Gesamtbereich mit rund 150 Mitarbeitenden. Nun seit drei Jahren tätig als Scrum Master von zwei Frontendteams. Unterdessen verantwortlicher Scrum Master (Leiter Softwarefactory) für die gesamte Softwarefactory mit 7 ScrumTeams im skalierten agilen Umfeld.

Adrian Aerni ist seit über 30 Jahren in Projektleitungs- und Führungsrollen im ERP-, Softwareentwicklungs- und Service Management Umfeld tätig. Eingestiegen über PC-Reparaturen und IT-Einkauf, anschliessend mit Einführungen verschiedenster ERP-Systeme von Produktion bis Betriebsbuchhaltung unterstützt mit Eigenentwicklungen in verschiedensten Branchen national und international. Später Ergänzung durch ITIL-basierte Service Management Systeme in der Industrie und der öffentlichen Verwaltung. Anschliessend Leiter IT-Management Kanton Bern und nun seit drei Jahren Gesamtprojektleiter und gleichzeitig Chief Product Owner des übergeordneten Programmes zur Modernisierung der SBB Vertriebsplattform (MVP).

Start Präsentation ist um 8:30

Event organizers

Are you organizing Skalierte Agilität und der Sprung aus dem Hamsterrad?

Claim the event and start manage its content.

I am the organizer
Social
Topics
Rating

based on 0 reviews